Kontakt

Büro Kiel
+49 431 98282535
Waisenhofstr. 1b
24103 Kiel

Büro Speyer
+49 6232 8544566
St.-Velten-Gasse 3
67346 Speyer

info@lorenzundfuchs.de

Auszeichnungen für Anwälte

🕓 3 min
Leiv Lorenz

Leiv Lorenz

Im Juni war es wieder soweit:
Der US-Verlag Best Lawyers hat exklusiv für das Handelsblatt die besten Anwälte und Wirtschaftskanzleien Deutschlands für das Jahr 2024 ermittelt. Nicht nur das Handelsblatt, auch der Focus, JUVE Verlagstern oder The Legal 500 mischen da jährlich mit.

Zwei Gedanken dazu

1. Das Ranking wird meistens (nicht immer) durch Empfehlungen der Kollegen untereinander bestimmt. Mal angenommen, wir befinden uns in der Fußball-Bundesliga. Welcher Verein gewinnt die Meisterschaft und das quasi Jahr für Jahr (Ausnahmen beweisen hier die Regel, wie wir dieses Jahr gelernt haben)? Richtig! 
Großkanzleien mit vielen Mitarbeitern und großer Bekanntheit genießen hier also gewisse Vorteile. 
Falsch? Berichtigen Sie mich gern!

2. Einige Siegel, die Kanzleien für ihr Marketing verwenden dürfen, kosten riiiiiichtig Geld! 4-stellig für ein Jahr! Andere wie The Legal 500 erheben für die Verwendung der „Badges“ kein Geld. Schön, so sollte es ein!

Ich habe hier vor kurzem bei LinkedIn sogar ein paar Beiträge gesehen, in denen sich Anwälte vermeintlich über Nominierungen oder Auszeichnungen gefreut haben. Aufwendig gedruckte Siegel im Großformat, ähnlich einer Urkunde wurden postalisch versendet, die dann im nächsten Beitrag in den Mülleimer wanderten. Nutzlos gedrucktes Papier mit einem „Geschmäckle“. Hier kommt dein Siegel für der/die/das beste… und jetzt halten wir die Hand auf!

Das Positive

Auszeichnungen für Anwälte sind ein wirksames, jedoch oft unterschätztes oder falsch genutztes Mittel im Online-Marketing.

1. Untersuchungen haben gezeigt, dass Mandanten zwischen Anwälten, die ihrer Meinung nach vergleichbar qualifiziert sind, besser unterscheiden können. Auszeichnungen sind selbstverständlich nicht das einzige Mittel, bieten aber eine weitere Möglichkeit, sich von der Konkurrenz abzuheben. Bestätigungen der juristischen Expertise von externer Seite schaffen Vertrauen, eine Art Social Proof und helfen potenziellen Mandanten bei der Entscheidung.

2. Der Ruf bei anderen Kanzleien wird besser und kann zu mehr qualitativen Empfehlungen führen. Kollegen wollen Mandanten ja aus eigenem Interesse nicht einfach an irgendeine Kanzlei überweisen. Die Tatsache, im wahrsten Sinne ausgezeichnet zu sein, gibt ihnen die Sicherheit, dass ein Mandant an jemanden weitergeleitet wird, der in seinem Fachgebiet gut und verlässlich arbeitet.

3. Sie haben es sich verdient! Auszeichnungen werden verliehen, um bedeutende Arbeit und außergewöhnliche Leistungen anzuerkennen. Wichtig dabei: Tue Gutes und sprich darüber! Nicht zu leise und nicht zu laut!

Wie können Sie Ihre Auszeichnungen effektiv für das Marketing nutzen?

Bevor Auszeichnungen öffentlich kommunizieren werden, sollte den Lesern der Kontext vermittelt werden. Nicht alle wissen, wofür die Auszeichnung verliehen wurde. Es muss klar werden, für welche Art von Arbeit und in welchem Umfang das Ganze steht. Der Kontext schafft mehr Aussagekraft und Vertrauen.

Share, share, share!

Berichten und teilen Sie nicht nur einmal: Die Auszeichnung sollte eine anhaltende Präsenz haben. Beginnen Sie damit, die guten News in den sozialen Medien zu teilen. Je nach Größe der Zielgruppe können die Informationen mehrmals und auf verschiedenen Plattformen geteilt werden. Why not? Veröffentlichen Sie beispielsweise ein Foto von der Preisverleihung auf LinkedIn und posten bei Instagram oder Twitter ein paar Tage später einen Beitrag der Organisation, die die Auszeichnung verliehen hat. Achten Sie bitte darauf, nicht zu „extrem“ dabei zu wirken, nutzen Sie die Gelegenheit für eine angemessene Präsentation.

Umfassende Präsenz

Beschränken Sie sich nicht nur darauf, nur auf Social Media zu veröffentlichen. Platzieren Sie die Auszeichnung auf Ihrer Website.

Problem: Kürzlich sprachen wir mit Kunden von uns, die verständlicherweise nicht für die Verwendung des Siegels zahlen wollten und nicht wussten, was sie damit machen sollten. Wie gesagt, wenn beispielsweise der Focus Geld für das Siegel haben möchte, ist das schön für den Focus.

Lösung: Ohne weiteres kann der Text der Auszeichnung verwendet werden, zum Beispiel: „TOP Rechtsanwalt Strafrecht 2024 – Focus“. Platzieren Sie den Text einfach in einem extra angelegten Bereich auf der Website und schreiben zusätzlich einen Blogbeitrag darüber, der auf der Startseite fixiert ist. Bauen Sie den Teil Ihrer Biografie aus, der auch für Vorträge oder Veranstaltungen relevant sein kann. 
Informieren Sie Alumni-Magazine. Die freuen sich auch über den beruflichen Erfolg ihrer Absolventen, und das trägt ebenso zur Bekanntheit und Markenbildung bei. 
Vieles ist denkbar!

Integration in Werbeanzeigen

Die Erwähnung der Auszeichnung sollte nicht die grundlegenden Informationen wie Kontaktdaten und den Tätigkeitsbereich in Anzeigen ersetzen, aber eine kurze und geschmackvolle Erwähnung kann die Effektivität der Anzeige steigern. Bei einer PPC-Kampagne (z.B. Google Ads) mit begrenztem Platz kann etwas Einfaches wie „TOP Rechtsanwalt…“ hinzufügt werden. Dadurch erhält der Kontext mehr Farbe und erleichtert potenziellen Mandanten die Entscheidung, Ihre Kanzlei zu wählen.

Nutzen Sie die vielseitigen Möglichkeiten. Nur „Ich habe gewonnen!“ durch die Gegend zu rufen, ist zwar nett, ab es steckt noch so viel mehr Potenzial darin. Auszeichnungen, Nominierungen etc. sollten aus unserer Sicht ein integraler Bestandteil der Marketingstrategie sein.

Auszeichnungen für Anwälte – Welche Potenziale habe ich vergessen und wie nutzen Sie Auszeichnungen für Ihre Marketingstrategie?

Lassen Sie uns sprechen!

Aktuelle Beiträge